Beitragsbild

Einfamilienhaus
in Rheinau

Referenzen | 18. Feb. 2020

In idyllischer, ruhiger Lage unmittelbar am Rheinufer entstand ein weiß verputztes Einfamilienhaus, das durch die traditionelle Gebäudeform mit rechteckigem Grundriss und Satteldach auf den ersten Blick wie ein klassischer Massivbau wirkt. Hinter der schlichten Putzfassade verbirgt sich aber nicht nur ein lebendiger Wohn- und Arbeitsort mit lichtdurchfluteten Räumen, sondern auch ein ökologisches Gebäudekonzept, das basierend auf einer Holzrahmenkonstruktion mit Holzfaser-WDVS, Geothermie und PV-Anlage als zertifiziertes Minergie Haus Maßstäbe setzt.

Auf die inneren Werte kommt es an: Einfamilienhaus aus und mit erneuerbaren Ressourcen gebaut.

Einen angemessenen Ort zum Leben und Arbeiten wünschten sich die Bauherren von Architekt Jürg Spiegelberg aus Rheinau. Auf drei Etagen entstanden 2019 200 Quadratmeter Nutzfläche, die sich im Erdgeschoss auf eine Praxis und das große offene Wohn- und Esszimmer mit Küche aufteilen. An diesen familiären Treffpunkt grenzen auch die Terrassen und der Übergang zum Garten. Das Bad und die privaten Schlafräume der Familie befinden sich im Obergeschoss. Das Souterrain hält weitere Flächen für Sport und Technik bereit.

Der naturnahen Umgebung – mit viel Waldfläche und dem Hochrhein vor der Tür – Rechnung tragend, wurde der Neubau mit dem Holzbauprofi und Generalunternehmer Robert Schaub AG als Holzbau konzipiert. Dank der Vorfertigung der Wand- und Deckenelemente im Werk in Andelfingen konnte das Wohnhaus in nur drei Wochen gestellt werden. Bei der Wahl der passenden Dämmung ließ man sich von den Holzfaserdämmstoffen von GUTEX überzeugen. Keine 50 km entfernt produziert das Familienunternehmen ökologische Dämmstoffe aus unbehandeltem Tannen- und Fichtenholz.

Dach und Wände sind mit Holzfaserdämmung bekleidet. Als Putzträgerplatte GUTEX Thermowall-gf kann das natürliche Material auch direkt verputzt werden. Im Bereich der vorgehängten hinterlüfteten Fassade an der Praxis dämmt die GUTEX Dämmplatte DW hinter der Holzschalung.

Dach, Wand und Fassade
mit Holzfasern gedämmt

Für das Dach und die Dämmung der holzbeplankten Fassade im Bereich der Hauspraxis kam mit der GUTEX Dämmplatte DW sogar eine Dämmung aus 100 % Schweizer Holz zum Einsatz. Die bewährte Holzfaserdämmplatte bietet eine hohe Druckfestigkeit und robuste Oberfläche sowie stabile Nut-Kamm-Verbindungen. So werden Winddichtigkeit gefördert und Wärmebrücken minimiert.

Auch für die Putzfassade kam mit dem Wärmedämmverbundsystem Thermowall ein System von GUTEX zum Einsatz. Die 60 Millimeter dicke Putzträgerplatte GUTEX Thermowall-gf und ein darauf abgestimmtes und zugelassenes Putzsystem schaffen perfekte Synergien – sie schützen nicht nur zuverlässig vor winterlicher Kälte, sommerlicher Hitze und Schall, sondern sorgen auch für ein gesundes Wohnklima. Denn die einschichtigen, homogenen GUTEX Platten aus Holzfasern sind diffusionsoffen und feuchteregulierend.

Wind- und schlagregensicherer Fensteranschluss

Den gewerkeübergreifenden Anschluss der Kompaktfassade an Fenster und Türen ermöglicht die Systemlösung Implio P. Inklusive Rollladen- und Raffstorekästen sowie Laibungs- und Keilplatten ist das wind- und schlagregensichere Anschlusssystem die erste Wahl, wenn im Holz- oder Mauerwerksbau ein sicheres Komplettsystem für die zweite Dichtebene gefordert ist. Die kaschierten Oberflächen der holzfaserbasierten Laibungs- und Keilplatten bilden zusammen mit dem Abdichtsystem aus Dichtkleber und Fensterbankdichtband eine feuchteschützende Wanne. Dies funktioniert unabhängig von Fensterbank und Bordprofilen, welche als äußere Ebene nur noch einen zusätzlichen Witterungs- und mechanischen Schutz darstellt. D.h., sobald die Dämmung fertig angebracht ist, ist auch der kritische Fensteranschluss so weit abgedichtet, dass beim Gewerkeübergang kein Risiko besteht. Zum flexiblen Verkleiden von Rollläden und Raffstoren wird GUTEX Implio P mit der Verkleidungsplatte Rivestio ergänzt, die im System überputzbar ist.

Nach der Befestigung der Laibungsplatte mit Dichtkleber erfolgt die Befestigung von Rollladen- bzw. Raffstore-kasten. Als flexible Abdeckung kommt die Verkleidungsplatte Rivestio zum Einsatz. Auch im Bereich der Keilplatte wird mit Fugenkleber und Fensterbankdichtband abgedichtet. Abschließend wird das Bordprofil für die Fensterbank verklebt und die Fassade kann verputzt werden.

Das wind- und schlagregensichere Fensteranschluss-System Implio bietet den Vorteil, dass direkt mit
dem Einbau der Dämmung der Fensteranschluss als zweite Dichtebene ausgeführt wird.

Im Inneren zeigen sich die Großzügigkeit des Holzbaus und seine Materialität. Störende Zugluft an den
Fenstern ist dank der perfekten Anschlüsse ausgeschlossen.

Bautafel

  • Projekt
    Einfamilienhaus in Holzbauweise, Rheinau
     
  • Bauherr
    Privat
     
  • Planer
    SPi Architektur & Design, Rheinau
     
  • Holzbauer
    Robert Schaub AG, Andelfingen
     
  • Holzfaserdämmung
    GUTEX Dämmplatte DW, GUTEX Thermowall-gf, GUTEX Implio P, Rivestio
     
  • Fotos
    Martin Granacher/GUTEX

Download

Bei Rückfragen

GUTEX
Heike Granacher
Marketing
granacher (at) gutex.de
+49 7741/60 99-68

mai public relations
Julia Wolter
PR-Beratung
gutex (at) maipr.com
+49 30/66 40 40-551


Zurück zur Übersicht